Letztes Update: 11. December 2017

Ottweiler Gitarren- und Mandolinen-Seminar

„einzigartige Stimmung in Ottweiler!“

Am 21. August kamen wir nachmittags im saarländischen Ottweiler an. Sogleich wurden wir in einer netten Begrüßungsrunde willkommen geheißen. Gleich von Anfang an waren wir positiv überrascht von den vielen jungen motivierten Musikern und dem freundlichen Dozententeam. Auch von der Landesmusikakademie mit dem neuen Probenraum, der Ellipse, die gleichzeitig auch als Konzertbühne dient, waren wir von Anfang an begeistert. Insgesamt bot die Akademie viele Raummöglichkeiten für das vielfältige Kursangebot.  Gemeinsam wurde jeder Tag mit einer Finger-Fitness-Einheit, auch bekannt als Technik, gestartet. Für die Mandoline übernahm dies Marijke Wiesenekker und für die Gitarren Prof. Thomas Müller-Pering. Danach ging es weiter mit dem Einzelunterricht, bei dem jeder jeden Tag eine halbe Stunde Unterricht bekam. Gleichzeitig fanden auch die Theorie- und Dirigat-Kurse statt. Die Leitung dieser übernahm Prof. Jörg Nonnweiler. Um dem unterschiedlichen Wissensstand gerecht zu werden, wurden sowohl in der Theorie als auch im Dirigat Kurse von A bis C angeboten.

Am Ende jedes Kurses bestand die Möglichkeit eine bescheinigte Prüfung abzulegen, die dieses Jahr alle Teilnehmer bestanden haben. Außerdem bildeten sich am ersten Tag bereits bunt gemischte Kammermusikgruppen, durch die man schnell Anschluss zu den anderen Kursteilnehmern finden konnte. Unterrichtet wurden diese Gruppen von der Japanerin Ayako Kojima. Am späten Nachmittag hatten die jungen Dirigenten die Möglichkeit, ihre neu erlernten Fähigkeiten vor dem Kursorchester auszuprobieren. Nach dem Abendessen fand in gemütlicher Runde jeden Abend ein freiwilliges Vorspiel statt. Dort zeigten Solisten, Duos und die Kammermusikgruppen ihr Können. Besonders positiv aufgefallen ist uns dabei das aufmerksame Zuhören der anderen Kursteilnehmer. Jeder Tag wurde gemeinsam mit der Kursorchester-Probe beendet. Durch ihre tolle Stückauswahl und motivierende Art, konnte Annika Hinsche uns auch noch in den späten Abendstunden begeistern.

Neben der guten, täglichen Verpflegung des Hauses wurde auch an einem Abend geschwenkt, was nicht nur für die Saarländer, sondern auch für alle anderen nach der Klärung des verwirrenden Begriffs, eine leckere Angelegenheit war.      Am 27. August fand zum Abschluss des Lehrgangs ein Konzert in der Ellipse statt. Dort wurden abwechslungsreich die Ergebnisse aus allen Bereichen des Lehrgangs präsentiert. Insgesamt wurde auch hier wieder das hohe Kursniveau deutlich.     Alles in allem war es für uns eine intensive und sehr schöne Woche mit viel toller Musik. Besonders bedanken wollen wir uns beim professionellen Dozententeam, dem Kursleiter Prof. Stefan Jenzer für die gute Organisation, aber vor allem bei den herzlichen Saarländern für die einzigartige Stimmung.

Leonie Kusserow und Chantal Nilges (Studentinnen an der Universität Köln)

Erfolgreiche Dirigierprüfungen 
Am 27.8.15 führte der BZVS unter Vorsitz des Prorektors der Hochschule für Musik Saar Prof. Jörg Nonnweiler seine Dirigierprüfungen in der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung Ottweiler durch.   Folgende Dirigenten waren bei der A-Prüfung erfolgreich: 

Nina Becker, Wadgassen
Mareike Burba, Hamburg 
Karin Distler, Ottweiler
Maximilian Ernst, Wadgassen
Benedikt Flierl, Völklingen  
Samantha Geis, Mömlingen
Julia Koitzsch, Wadgassen
Victoria Scheidt, Illingen     

Herzlichen Glückwunsch!
Landesmusikleiter Prof. Stefan Jenzer

Inhalte
Kooperation
Landesorchester