Letztes Update: 11. December 2017

Grundlehrgang II

„mit der Gitarre zusammengewachsen...“

Ein Bericht zum BZVS-Grundlehrgang 2 aus Elternsicht von Christine Oberbillig

Mein Sohn Matthias, 10 Jahre spielt seit der 1. Klasse, also seit 4 Jahren Gitarre. Immer wieder hatte er Phasen, in denen er wenig motiviert war, Üben für eine Last hielt und auch immer wieder aufhören wollte.

Seine Lehrerin riet uns schon zum 2. Mal, er solle doch mal auf so einen Kurs gehen. Deshalb handelte ich mit Matthias etwas aus. Wir verabredeten, dass er, wenn er diesen Kurs besucht, und es ihm danach noch immer keinen Spaß macht, er komplett mit dem Gitarrespielen aufhören könne. Dem hat er wirklich zugestimmt.

Eine Woche vor Kursbeginn, sagte er immer wieder: "Ich will da nicht hin!" Ich dachte bei mir: "Oh je, was sind wir für Rabeneltern!"

Samstag, am 22.08.2016; halb 10 war es dann soweit. Koffer gepackt, Gitarre dabei... So saßen wir im Begrüßungsraum in der Jugendherberge in Homburg, einer sehr beeindruckenden Jugendherberge. Matthias sagte leise zu uns: "Ich kann es noch gar nicht fassen, dass ich wirklich hier bin." So ließen wir ihn dort zurück mit einem ein wenig mulmigen Gefühl, denn eine Woche kann lang werden.

Wir telefonierten nachmittags und Matthias schickte uns ein Foto von seinem Zimmer. "Ich will nach Hause!" schrieb er anfangs des öfteren über whatsapp. Ich glaube anfangs schien ihm sein Programm mit Einzel- und Theorieunterricht, sowie den Orchesterproben als ein schrecklich vollgestopfter Tagesablauf. "Was ich alles hier machen muss..."

Wir erhielten dann in den nächsten Tagen immer weniger Nachrichten und Anrufe. Das war dann für uns etwas seltsam. Ab Donnerstag, zwei Tage vor Kursende, vermissten wir als seine Eltern Matthias mehr als er uns. Wir kamen dann Samstags zum Abschlusskonzert, was glücklicherweise wegen der Hitze schon morgens war und erlebten einen stolzen Jungen, der irgendwie mit der Gitarre zusammengewachsen schien.

Auf der Heimfahrt erzählte er voller Begeisterung von soviel netten Leuten und was sie alles erlebt hatten und dass er auf jeden Fall weitermachen möchte.

Heute, wenn ein wenig Zeit bleibt, sagt er: "Ich geh mal kurz Gitarre spielen!"

 

Inhalte
Kooperation
Landesorchester