Letztes Update: 11. December 2017

Grundlehrgang 2

Gelb-rote Karte in Ottweiler! 

Die letzte Ferienwoche im Saarland (29.08.-5.09.) verbrachte ich wie die letzten Jahre auch an der Landesakademie in Ottweiler. Am Samstag starteten wir mit Vorfreude auf die kommende Woche den Grundlehrgang II mit einer Ansprache an die Eltern von Lehrgangsleiter Prof. Stefan Jenzer. In dieser wurden als erstes die diesjährigen Dozenten vorgestellt: Monika Beuren (Mandoline), Svenja Beuren (Mandoline), Tim Beuren (Gitarre),  Pierre Hubertus (Gitarre, Klavier), Matthias Wollny (Gitarre) sowie Herbert Zimmer (Gitarre).

Dieses Jahr waren sehr viele neue und junge Teilnehmer dabei. Nachdem die Eltern sich verabschiedet hatten, begann der Tag mit Kennenlernspielen, ersten Einzelunterricht- und Kammermusikproben, der ersten Musicalprobe mit Monika und der ersten Probe des Lehrgangsorchesters, dessen Leitung wie die Jahre zuvor Stefan übernahm. Nach dem Abendessen und dem abendlichen Spielen war die Bettruhe für 22:00 Uhr geplant. Doch besonders das Erdgeschoss hielt sich die ganze Woche lang wenig daran, weshalb wir immer ein bisschen müde zum „Aufwachen“ kamen. Morgens fand Theorieunterricht statt, welcher von Svenja, Tim und Pierre übernommen wurde. Jeder freute sich trotz der Ferien auf den Unterricht.

Dann ging der Tag weiter mit Freizeit, aber auch mit Einzelunterricht und Proben. Die Ergebnisse wurden jeden Abend vorgetragen und wegen des schönen Wetters fand ein Vorspielen mit Spieleabend im Freien statt. Allabendlich wurde von Matthias noch eine Gutenachtgeschichte vorgelesen (ein Ratekrimi namens MA.LU.LU.KA). Da wir jedoch nicht einschlafen konnten, gestalteten wir Zettel mit Nachrichten, um die Dozenten zu unterhalten. Stefan erhielt dabei unter rätselhaften Umständen eine gelbe Karte, die sich an den nächsten Abenden in eine rote färbte. Der letzte Abend wurde traditionell mit dem Spiel „der Kaiser schickt seine Minister aus“ verbracht, bei dem die Teilnehmer lustige Aufgaben erfüllen mussten. So sollten vier Jungs Ballett tanzen, doch auch Aufgaben wie die „Ottweiler-News“ oder der „gespielte Witz“ durften nicht fehlen. In der letzten Orchesterprobe vor dem Abschlusskonzert übergaben wir Stefan die wohlverdiente grüne Karte.

Und dann war es endlich soweit: Das Abschlusskonzert begann um 15:30 Uhr mit den Kammermusikgruppen und zwei Einzelauftritten von Jolina Beuren und Louisa Florsch, den beiden Gewinnerinnen von „Jugend musiziert“. Danach startete die Premiere des Musicals „Eule findet den Beat“, welches zum ersten Mal in Ottweiler aufgeführt wurde. In diesem Musical geht es um eine Eule, die viele verschiedene Musikrichtungen kennenlernt. Abschließend gab es die erprobten Stücke des Lehrgangsorchesters zu hören. Dieses Jahr wurden sieben Teilnehmer in das Saarländische Jugendzupforchester eingeladen.

Wie immer war es eine lehrreiche und spaßige Woche, die mit Tränen und Vorfreude aufs nächste Jahr endete.

Ein Teilnehmerbericht von Tara Schreiter