Letztes Update: 11. December 2017

Grundlehrgang II

Bericht

Endlich war es wieder soweit. Pünktlich um 9.30 Uhr, begann
am 09.08.09 der Grundlehrgang II. In der Empfangshalle wurden
wir von unserem Lehrgangsleiter, Stefan Jenzer begrüßt.
Dort stellte er uns auch das Dozententeam für die kommende
Woche vor. Dieses Jahr bestand das Team aus :
- Monika Beuren (Mandoline, Musical)
- Svenja Beuren (Gitarre, Mandoline, Musiktheorie)
- Tatjana Ossipova (Mandoline)
- Stefan Jenzer (Gitarre, Lehrgangsleiter)
- Herbert Zimmer (Gitarre)
- Matthias Wollny (Gitarre)
Als sich schließlich alle Teilnehmer von ihren Eltern verabschiedet
hatten, ging es mit einem Kennenlernspiel in der Ellipse
los. Nachmittags gab es schon für jeden den ersten Einzelunterricht,
und noch einen kleinen Theorietest, zum Einstufen in
die verschiedenen Theoriegruppen. Am nächsten Tag bekamen
wir unseren Tagesplan für die ganze Woche.

Morgens beim Frühstück war es immer sehr ruhig, da man
von der vergangenen Nacht und den Anstrengungen des
letzten Tages noch recht müde war. Direkt im Anschluss war
das „Aufwachen“, wobei Stefan uns einen„GutenMorgen”
wünschte und wir zum Wachwerden ein kurzes Lauf- oder
Rhythmusspiel spielten.
Vormittags war für jede Theoriegruppe eine halbe Stunde
Unterricht bei Svenja angesetzt. Nachmittags gab es eine
halbe Stunde Kammermusik bzw. Bandprobe. Anschließend
war Musicalprobe bei Monika. Beim diesjährigen Musical „Tabaluga
– und die Reise zur Vernunft“ machten alle Schüler
begeistert mit. Es wurde sogar extra eine Band zum Begleiten
der Musikstücke gegründet, da die sonst übliche Klavierbegleitung
ausfiel.
Nach Kaffee und Kuchen wurde im Einzelunterricht jeder
auf seinem Instrument individuell gefördert. Danach war
Orchesterprobe bei Stefan. Am frühen Abend war Vorspiel.
Hier wurden die im Einzelunterricht oder in der Kammermusik
vorbereiteten Stücke vorgetragen. Nun stand der Rest des
Abends zur freien Gestaltung offen, es wurde Sport getrieben,
sei es Lauf- oder Denksport. Natürlich gab es für diejenigen,
die dies nicht wollten, auch noch andere Spiele.
Für 22:00 Uhr war die Bettruhe angesetzt, aber da legten wir
erst so richtig los. So verging nun eine tolle Woche voller Spaß
und Musik wie im Fluge. Der letzte Abend war etwas Besonderes,
denn wir spielten wie jedes Jahr „Der Kaiser schickt seine
Minister aus”. Hierbei wurde unter anderem „Ottweiler’s
next Superstars“ ermittelt.Am letzten Tag, dem 15.08.09 stand
der große Theorietest auf dem Plan. Dank Svenjas lehrreichem
Unterricht ist er gut ausgefallen.
Als sich dann alle Eltern um 15:30 zum Abschlusskonzert versammelt
hatten, begann das Programm mit einem Vorspiel
der Kammermusikgruppen. Gefolgt von einem Solo, gespielt
von Andreas Walle, dem drittbesten Gitarristen seiner Altersgruppe
auf Bundesebene beim Wettbewerb „Jugend musiziert“.
Danach war das Musical dran, das auch den Eltern gut
gefiel. Zum krönenden Abschluss spielte nun noch das Lehrgangsorchester
vor. Zudem wurden die besten Teilnehmer der
Theoriegruppen bekannt gegeben. Zwei Lehrgangsteilnehmer
wurden zur Teilnahme am SJZO eingeladen.
Mit dem Schlusslied „Little Friends“ und dem Satz „In dieser
Woche haben sich, wie das Lied schon vermuten lässt, neue
Freunde gefunden“ beendete Stefan den Grundlehrgang II.
Alle verließen den Lehrgang einerseits froh, da sie viel Spaß
hatten und von nun an wieder ausschlafen konnten, andererseits
auch traurig, da man sich von neu gewonnenen Freunden
verabschieden musste, aber mit dem Versprechen, sich
nächstes Jahr wieder hier in Ottweiler zu sehen.
Deswegen freuen wir uns schon jetzt auf nächstes Jahr !
Bericht: Tobias Blass

Bilder
Inhalte
Kooperation
Landesorchester